Unterstützen Sie uns mit Ihrem Online-Einkauf - KOSTENLOS!

Jugendsponsoren

first
  
last
 
 
start
stop

Kooperation

first
  
last
 
 
start
stop

Jugendarbeit

Jugend-Bundesliga Handball

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2015

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2014 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2013

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2011 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2011

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2010 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2008

Anmeldung

(Autorenzugang)



1. Frauen im DHB-Pokal PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 25. April 2017 um 19:25 Uhr

Die 1. Frauenmannschaft siegt im Hessen-Pokal!

Die 1. Frauen-Mannschaft des TVH hat in Hanau das Endrunden-Turnier des HHV-Pokals gewonnen und nimmt damit an der 1. Runde des DHB-Pokals teil.

Herzlichen Glückwunsch!

 
Verabschiedungen beim Frauen-Handball-Oberligisten TV Hüttenberg PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 06. April 2017 um 17:44 Uhr

Hüttenbergs Frauenwartin Anke Müller (rechts) und Spielführerin Lena Löffller (links), die (v.l.) Lea Emmelius, Melanie Albert, Nina Rohm und Lara Müller verabschiedeten. Auf dem Bild fehlt Lisa Frank. (Foto: Volkmar Köhler)Volkmar Köhler. Vor dem letzten Heimspiel gegen den TSV Vellmar (26:26) verabschiedeten die Verantwortlichen des heimischen Frauenhandball-Oberligisten gleich insgesamt fünf Personen und zwar drei Spielerinnen und zwei Mitglieder des Funktionsteams. Frauenwartin Anke Müller und Spielführerin Lena Löffler überreichten neben gut gemeinten Ratschlägen Blumen und Präsente als Dankeschön. Die noch 20-jährige Rückraumspielerin Lea Emmelius kam 2015/16 per Doppelspielrecht vom damaligen Drittligisten SG Kleenheim, spielte in der zu Ende gegangenen Saison ausschließlich für Hüttenberg, war aber zeitweise verletzt und will nun mehr Zeit für ihr Studium aufwenden, sie schließt sich wieder ihrem Heimatverein HSG Dilltal (Bezirksliga A) an.

Die 23-jährige Torhüterin Lara Müller kam 2015 ebenfalls von der SG Kleenheim zum TV Hüttenberg. Sie beendet im Herbst ihr Studium und wird Gießen verlassen. Lisa Frank, 23-jährige Kreisläuferin von der HSG Fernwald, wechselt nach einem Jahr wieder zurück zur HSG Fernwald. Torhüterin Melanie Albert, die 2011 von der SG Kleenheim kam, aus Verletzungsgründen aber in der nun zu Ende gehenden Saison nicht mehr eingesetzt wurde, beendet ihre aktive Karriere, bleibt aber weiter im Funktionsteam dabei. Nina Rohm, begann vor 30 Jahren mit dem Handball bei ihrem Stammverein TSV Lang-Göns, wechselte 2005 als Torhüterin und danach als Physiotherapeutin zum TV Hüttenberg und scheidet aus. Unser Foto zeigt Hüttenbergs Frauenwartin Anke Müller (rechts) und Spielführerin Lena Löffller (links), die (v.l.) Lea Emmelius, Melanie Albert, Nina Rohm und Lara Müller verabschiedeten. Auf dem Bild fehlt Lisa Frank.

 
Hüttenberg landet kleinen Befreiungsschlag PDF Drucken E-Mail
Montag, den 10. Oktober 2016 um 18:45 Uhr

GIESSENER ANZEIGER. BRUCHKÖBEL/GIESSEN - (edm). Ein kleiner Befreiungsschlag ist den Handballerinnen des TV Hüttenberg in der Oberliga gelungen. Nach einem durchwachsenen Rundenauftakt verbuchte der TVH einen 26:21- (14:12) Erfolg über die bislang ungeschlagene SG Bruchköbel.

 
Hüttenberger Eigengewächs Louisa Eckhardt-Helmes Matchwinnerin im Oberliga-Derby PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 30. September 2016 um 11:11 Uhr

GIESSENER ANZEIGER. HÜTTENBERG. Von Enrico di Meglio. - Zur richtigen Zeit am richtigen Ort war Louisa Eckhardt-Helmes, als sie am vergangenen Samstag das Handballderby der Frauen zwischen der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen und dem TV Hüttenberg entschied. In den Schlusssekunden erzielte die 22-jährige den Siegtreffer für Hüttenberg und wurde dadurch zur gefeierten Matchwinnerin.

 


Copyright © 2010-15 by TV 05/07 Hüttenberg