Unterstützen Sie uns mit Ihrem Online-Einkauf - KOSTENLOS!

Jugendsponsoren

first
  
last
 
 
start
stop

Jugendarbeit

Jugend-Bundesliga Handball

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2015

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2014 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2013

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2011 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2011

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2010 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2008

Anmeldung

(Autorenzugang)



Erfolgreiches Fördertraining PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 03. Januar 2017 um 15:23 Uhr

Großartige Erfolgsstory für Handballtalente aus ganz Mittelhessen: das „Fördertraining“ des TV Hüttenberg

Projektgruppe Fördertraining. Komplettes Neuland betreten und ALLE gesteckten Ziele erreicht: mit diesem überaus zufriedenen Fazit beendeten Markus Schwarz (Jugendwart des TVH) und Arno Jung (Projektleiter „Fördertraining“) im Dezember den ersten Zyklus des vereinsübergreifenden Fördertrainings für die Jahrgänge 2002 bis 2008.  Insgesamt 26 Nachwuchshandballer/innen aus ganz Mittelhessen nahmen daran teil.

Hüttenberg, Wettenberg, Pohlheim, Dilltal, Södel, Gettenau, Kirchhain/Homberg-Ohm, Kirch/Pohl-Göns/Butzbach: aus diesen Vereinen setzten sich die drei Trainingsgruppen zusammen, die sich an je 10 Terminen montags, donnerstags und samstags in Hüttenberg zum Thema „Schlag- und Sprungwürfe: Technik, Technik, Technik“ trafen. Neben der Arbeit mit dem Ball gab es immer wieder auch koordinative und altersspezifische athletische Aufgabenstellungen, die zu meistern waren.

„Die Fortschritte waren unverkennbar – das kann ich als Vereinstrainer der C-Jugend den Teilnehmern eindeutig attestieren“, konnte Markus Schwarz die Verbesserungen in Training und Spiel verfolgen. „Es hat total viel Spaß gemacht, sich über längere Zeit mal ausführlich mit der Technik meines Wurfes zu beschäftigen“, pflichtete ihm Philipp Opitz vom TVH-Nachwuchs bei. „Es gab viele Korrekturen – das war manchmal nervig, aber hat mich sehr viel weitergebracht“, ergänzt Matteo Menges aus der TVH-D-Jugend.

Markus Schwarz betonte noch einen anderen Aspekt: „Es hat sich gezeigt, dass in diesen Jahrgängen Jungs und Mädels sehr wohl gemeinsam trainieren können“, lautet sein Hinweis auf die knapp 40% Beteiligung aus dem weiblichen Nachwuchsbereich.

„Für mich war es eine neue und sehr lehrreiche Erfahrung, sich einmal über einen längeren Zeitraum mit nur einem einzigen Thema befassen zu können, mit ganz kleinen Gruppen zu arbeiten und somit die zum Teil sehr deutlichen Fortschritte innerhalb einer einzigen Trainingseinheit beobachten zu können“, resümierte A-Lizenz-Inhaber Arno Jung als Projektleiter, der die überwiegende Zahl der Einheiten leitete. „Die positive Resonanz – ganz viele haben bereits nach der Fortsetzung gefragt – bestärkt uns in dem Vorhaben, schon im Januar den nächsten Zyklus zu starten: diesmal zum Thema „1 gegen 1 in Angriff und Abwehr“ – ich freue mich schon drauf!“ gibt er einen Ausblick auf die unmittelbare Zukunft. Näheres dazu in Kürze an dieser Stelle.


0


 
Copyright © 2010-15 by TV 05/07 Hüttenberg