Unterstützen Sie uns mit Ihrem Online-Einkauf - KOSTENLOS!

Jugendsponsoren

first
  
last
 
 
start
stop

Jugendarbeit

Jugend-Bundesliga Handball

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2015

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2014 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2013

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2011 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2011

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2010 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2008

Anmeldung

(Autorenzugang)



34:19 gegen Wiesbaden: ohne drei, aber mit Feuer PDF Drucken E-Mail
Saison 2017/18 - Berichte MJA
Montag, den 06. November 2017 um 15:22 Uhr

Die Aufgabe der Bundesliga-A-Jugend gegen die Gäste aus der Landeshauptstadt war nur auf den ersten Blick leicht. Neben dem verletzten Merlin Fuß, der noch an seiner Schulterverletzung laboriert, mussten beim Heimspiel am Samstag gegen die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden noch die erkrankten Jannis Wrackmeyer und Simon Belter krankheitsbedingt aussetzen. Der Kader wurde mit Till Uth und Niklas Fischer ergänzt.

Trotz der Ausfälle war die Stimmung vor dem Spiel locker und zugleich konzentriert, der Wunsch, die Hauptstädter punktlos auf die Heimreise zu schicken war groß.

 
Richtungsweisendes Spiel PDF Drucken E-Mail
Saison 2017/18 - Berichte MJA
Montag, den 30. Oktober 2017 um 18:58 Uhr

Spiele gegen den ambitionierten TV Gelnhausen scheinen richtungsweisenden Charakter zu haben. Vor 7 Monaten das Finale der damaligen B-Jugend um die Hessenmeisterschaft mit dem Sieger TV Hüttenberg, am vergangenen Samstag dann die Partie im Verfolgerfeld des Top-Duos in der A-Jugend-Bundesliga.

Gelnhausen spielt sehr dynamisch und gibt niemals auf. Allesamt Attribute bei Gegnern, die den Unsrigen vor einigen Wochen noch heftige Kopfschmerzen bereitet haben. Durch harte Trainingsarbeit und die überzeugenden Siege in den letzten Spielen (27:12, 34:18 und 38:25) mit weitestgehend überragenden Abwehrleistungen und beeindruckend hoher Angriffs-Effektivität ging es jedoch mit viel Zuversicht nach Osthessen. Allerdings fiel Merlin Fuß mit einer Schulterverletzung aus und konnte nur auf der Bank Platz nehmen.

 
Harte Nuss Hungen/Lich im zweiten Durchgang geknackt PDF Drucken E-Mail
Saison 2017/18 - Berichte WJB
Montag, den 30. Oktober 2017 um 18:52 Uhr

WJB: TV Hüttenberg - HSG Hungen/Lich 27:19 (11:12)

Derby-Time im Hüttenberger Sportzentrum. Zu Gast am Sonntagnachmittag war die Handballspielgemeinschaft aus Hungen und Lich, welche ebenfalls wie der Hüttenberger Nachwuchs vor dem vierten Spieltag ein positives Punktekonto von 6:0 aufweisen konnte.

Nach rund einem Monat Spielpause gelang den Gästen ein guter Start mit 3:0 in der dritten Spielminute, wobei es den Anschein hatte, dass die Einstellung der TVH-Mädels wohl noch in den Herbstferien schlummerte. Die sonst starke TVH-Abwehrreihe offenbarte riesige Lücken und zeigte wenig Laufbereitschaft und Wille zum Körperkontakt / Blockverhalten, somit konnte Hungen/Lich „gemütlich“ den Vorsprung auf 2:5 (6.min) und sogar 2:8 (9.min) ausbauen.

 
Abteilungsberichte zur Jahreshauptversammlung PDF Drucken E-Mail
Aktuelles - Aktuelles 2017
Samstag, den 28. Oktober 2017 um 23:00 Uhr

JHV 2017 - Abteilungsberichte

 

 

Hier für alle Interessierten die Berichte aus den Abteilungen zur Jahreshauptversammlung 2017 (Geschäftsjahr 01.07.2016 bis 31.06.2017).

 
Erstmals Favorit PDF Drucken E-Mail
Saison 2017/18 - Berichte MJA
Freitag, den 27. Oktober 2017 um 11:20 Uhr

Nach den beiden Auftritten gegen Coburg und Friesenheim und mit ausgeglichenem Punkteverhältnis, war die A-Jugend-Bundesligamannschaft erstmals klarer Favorit beim Heimspiel gegen Budenheim. Diese Saison hat aber schon so viele Überraschungen gebracht, dass es ein Fehler gewesen wäre, die Gäste nicht ernst zu nehmen, obwohl sie zur Zeit ohne Punkte auf dem letzten Tabellenplatz zu finden sind. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung, die sich Merlin Fuß am Freitag zugezogen hatte, und er dadurch wahrscheinlich für mehrere Wochen nicht zur Verfügung steht.

Bis zur 20. Minute gestaltete sich die Partie zunächst ausgeglichen (12:11). Der Angriff der Mittelhessen funktionierte erfreulich gut, aber in der Abwehr fehlte noch der richtige Zugriff. Aus einer immer stärker werdenden Abwehr heraus konnten die Blau-Roten die letzten 10 Minuten der 1. Hälfte zu einer Demonstration Ihres Leistungsvermögens gestalten. Bis zur Halbzeit war der Vorsprung auf 20:13 angewachsen.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 17
Copyright © 2010-15 by TV 05/07 Hüttenberg